Chronik

2015

Amateurtheater Ludwigsfelde

Zur Galerie

Logo1
Logo2

Rotkšppchen - Plakat

Rotkšppchen

Rotkšppchen

 

 

Rotkšppchen - Fotos

Rotkšppchen

Die Mutter schickt das Rotkšppchen mit einem Kuchen zur kranken GroŖmutter.


Rotkšppchen

Das Rotkšppchen trifft auf den Holzmichl, der ihr von der RŁckkehr des Wolfs erzšhlt.


Rotkšppchen

Der Fuchs bietet Rotkšppchen seine „zweifelhafte“ Hilfe an.


Rotkšppchen

Hase, Igel und Maus sind die wahren Freunde vom Rotkšppchen.


Rotkšppchen

Die Tiere und das Rotkšppchen spielen Verstecken.


Rotkšppchen

Danach bekommen alle Hunger und essen den ganzen Kuchen auf,
der eigentlich fŁr die GroŖmutter bestimmt war.


Rotkšppchen

Der Holzmichl beauftragt die Tiere, auf Rotkšppchen aufzupassen.


Rotkšppchen

Rotkšppchen bekommt von der Mutter einen neuen Kuchen,
den es aber dieses Mal wirklich zu GroŖmutter bringen soll.


Rotkšppchen

Die Tiere versprechen Rotkšppchen, nach dem Wolf Ausschau zu halten.


Rotkšppchen

Der Holzmichl „trifft“ auf seinen Freund, den Jšger.


Rotkšppchen

Der Bšr will das Rotkšppchen beschŁtzen ...


Rotkšppchen

... und geht voraus.


Rotkšppchen

Der listige Fuchs schickt Hase, Igel und Maus ins Dorf,
damit sie Rotkšppchen nicht helfen kŲnnen.


Rotkšppchen

Der Wolf lobt den Fuchs fŁr seine Taten.


Rotkšppchen

Der Bšr freut sich gar nicht, dass der Wolf zurŁckgekehrt ist.


Rotkšppchen

Mit der falschen Aussicht auf Honig kann der Wolf den Bšren aus dem Wald fortlocken.


Rotkšppchen

Der Wolf gaukelt Rotkšppchen vor, dass er nur ein „herrenloser“ Hund sei.


Rotkšppchen

Der Wolf schleicht sich in das Vertrauen des Rotkšppchens.


Rotkšppchen

Rotkšppchen lšsst sich vom Wolf zum Blumen pflŁcken verleiten.


Rotkšppchen

Der Wolf indessen schleicht sich zum Haus der GroŖmutter.


Rotkšppchen

Der Wolf gibt sich mit verstellter Stimme als Rotkšppchen aus, findet den SchlŁssel,
dringt ins Haus der GroŖmutter ein und verschlingt sie in einem StŁck.


Rotkšppchen

Rotkšppchen wundert sich Łber die groŖen Ohren, erkennt aber nicht,
dass sich der Wolf im Bett ihrer GroŖmutter befindet.


Rotkšppchen

Der Wolf springt aus dem Bett und verschlingt auch das Rotkšppchen.


Rotkšppchen

Der Holzmichl erkennt, dass anstatt der GroŖmutter der Wolf im Bett liegt.


Rotkšppchen

Der Jšger kommt zur Hilfe und bemerkt, dass sich im Bauch des Wolfes jemand befindet.
Holzmichl und Jšger wollen mit einer Schere die GroŖmutter zurŁckholen.


Rotkšppchen

Rotkšppchen und GroŖmutter werden aus dem Bauch des Wolfes befreit.


Rotkšppchen

Der Jšger darf den Wolf nicht erschieŖen, da Rotkšppchen eine bessere Idee hat.


Rotkšppchen

Es werden Steine in den Bauch des Wolfes gelegt
und die GroŖmutter nšht alles wieder zu.


Rotkšppchen

Der Wolf ist erwacht und bricht kurz darauf tot zusammen.


Rotkšppchen

Alle sind wieder glŁcklich vereint.


Theaterfahrt 2015 - Georgenthal

Amalu e.V. 2015 - Rotkšppchen

VerŲffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Dietmar Grimm.


Hier kŲnnt ihr weitere spezielle Fotos zu den KostŁmen sehen!

 

Rotkšppchen - Besetzung

KŁnstlerische Leitung: Stefan Heicking

 

Besetzung:

Rotkšppchen: Thekla Schwabe und Birgit Glania

Mutter: Katrin Fischer und  Nicole Huber


GroŖmutter: Birgit Glania und Katrin Fischer

Wolf: Herbert Thoma

Jšger: Harald Arndt

Fuchs: Stela Arlt und Petra Okonek

Bšr:
Jessica Marquardt


Holzmichel: Stefan Heicking

Hase:
Kerstin Sothmann und Nicole Huber

Igel:
Victoria


Maus: Josef

 

Autor: Stefan Heicking

BŁhnenbild: Herbert Thoma und Kerstin Sothmann

Koordination und Organisation: Nicole Huber

Ton, Licht: Peter Marquardt, Nicole Huber und Thomas

Logo2
Logo1
back

Copyright © 2010-2016 AMALU e.V. Ludwigsfelde und Dietmar Grimm